Infothek_Tipps.jpg
Infothek_Tipps_mobil.jpg

Lebkuchenhaus-Challenge sorgt für Aufsehen

Es war das Weihnachtsereignis des Jahres bei KALO, ikw und der noventic: Die Lebkuchenhaus-Challenge. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen die Herausforderung an und gestalteten kreative Knusperhäuschen.

Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, mussten die Kunstwerke noch in Szene gesetzt, fotografiert und über das gruppenweite Social-Media-Intranet hochgeladen werden. Dort bewerteten die Kolleginnen und Kollegen die eingereichten Fotos. Und, obwohl alle Mitarbeitenden das gleiche Lebkuchenhaus-Basis-Set zur Verfügung gestellt bekamen, war jedes Häuschen ein Unikat.

Die 128 Knusperhäuschen duellierten in verschiedenen Kategorien miteinander: in der Hauptkategorie, in den beiden Sonderkategorien „klimaintelligent“ und „einfach persönlicher“ sowie im Bereich „Bestes Outtake“. Insgesamt wurden 6 Preise vergeben, drei in der Hauptkategorie und jeweils einer in den anderen Kategorien. Tatsächlich gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen in jeder Kategorie – doch es konnte nur einen Gewinner/eine Gewinnerin geben:

In einem Online-Weihnachtsevent dankten die beiden KALO-Geschäftsführer Dr. Dirk Then und Stephan Bause allen Teilnehmenden für die Kreativität und das Engagement. Vor der Preisverleihung präsentierten sie ein Video, in dem die Pracht aller Knusperhäuschen noch einmal gezeigt wurde. Anhand einer kleinen Weihnachtspräsentation verkündeten sie im Anschluss die Gewinnerinnen und Gewinner, die sich über Gutscheine beispielsweise für ein Essen im Lieblingsrestaurant oder eine Kulturveranstaltung freuen können.

Mit den Preisen möchte KALO nicht nur den fleißigen Knusperhäuschen-Bastlerinnen und Bastlern eine Freude bereiten, sondern auch Unternehmen unterstützen, deren Existenz durch die Corona-Pandemie bedroht ist.

 

 


Ein Unternehmen der