KAL_17_011_Headerbild_Innenseiten_Sabrowski.png
Sprechblase_heiz-betriebskosten.png

Heizkostenabrechnung für Mietwohnungen und Eigentumswohnungen

Damit Wohnqualität auch in Zukunft im ausgewogenen Verhältnis zu den Kosten steht, kommt es mehr denn je auf genaueste Abrechnung und Auswertung der verbrauchten Energiewerte an. KALO sorgt für Transparenz und nutzt modernste Methoden, um klare Verhältnisse für alle zu schaffen.

Exakte Erfassung der Verbrauchswerte

Die Abrechnung von Heizkosten und Warmwasserkosten für zentral versorgte Mietwohnungen und Eigentumswohnungen unterliegt seit dem Erlass der Heizkostenverordnung (HKVO) einer besonderen Sorgfalt. Bewertungsfaktoren, wie sie in den DIN-Normen EN 835 und EN 834 definiert sind, bringen die angezeigten Einheiten der Heizkostenverteiler in Verbindung mit dem Einsatz abgestufter Skalen bzw. Bewertungsstufen (bei elektronischen Systemen) als Verbrauchswerte in eine für die Berechnung geeignete Relation.

Die hierfür erforderlichen heizkörperbezogenen Parameter sind die Grundlage unseres computergestützten Heizkörperbewertungssystems. Sie wurden u.a. im Zusammenhang mit umfangreichen Messungen anerkannter sachverständiger Stellen nach §5 HKVO ermittelt und ermöglichen die exakte Zuordnung von Skalenwerten bzw. Bewertungsstufen zu den mit Erfassungsgeräten ausgestatteten Heizkörpern.

Heizkostenabrechnung mit Qualitätssicherung

Jede Ablesung durchläuft bei uns eine Vielzahl von Kontrollen und Plausibilitätsprüfungen. Sollten sich Abweichungen ergeben, nimmt der Außendienst vor Ort umgehend persönlich die notwendige Nachprüfung vor.

Wir helfen Ihnen gerne - nutzen Sie unser Kontaktformular oder finden Sie Ihren Ansprechpartner vor Ort.