Rauchmelder
sprechblase_rauchmelder.png

Schutz auch für Gehörlose!

Menschen mit verringertem Hörvermögen haben besondere Anforderungen an einen wirkungsvollen Brandschutz. Mit dem Rauchwarnmelder-Gehörlosenpaket sind auch Gehörlose bzw. Menschen mit Hörproblemen zuverlässig vor gefährlicher Rauchentwicklung geschützt.

Gehörlosenpaket für den kaloPPRIMUS Xi

Das praxisgerechte Gehörlosenpaket für den kaloPPRIMUS Xi besteht aus einem Alarmmodul mit integriertem Stroboskoplicht, welches per Funk mit allen in der Wohnung montierten Rauchwarnmeldern vernetzt wird. Zudem ist ein Rüttelkissen mit dem Modul verbunden, dass unter der Bettmatratze oder dem Kopfkissen platziert wird.

Um einen wirksamen Schutz zu gewährleisten, muss in allen Räumen, in denen Gehörlose schlafen, ein Alarmmodul an einer Wand montiert werden. Zudem müssen alle Schlafräume sowie Fluchtwege mit funkvernetzten Rauchwarnmeldern (kaloPRIMUS Xi) ausgestattet werden.

Produktleistungsmerkmale

  • Signalisierung von Wohnungsbränden für Menschen mit Hörproblemen
  • Netzbetriebene Steuerkonsole mit wieder aufladbarem Akku
  • Intensitätsstarkes, integriertes Stroboskoplicht
  • Vibrationskissen zur Platzierung unter Kopfkissen oder Matratze
  • Prüftaste an der Steuerkonsole zum Prüfen des Systems
  • Zusatzbuchsen zum Anschluss von weiterem Zubehör
  • Separater Eingang für Uhren/-Weckanlage

Rechtssprechung

Krankenkassen müssen die Kosten für spezielle Rauchmelder für Gehörlose übernehmen. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) am 18. Juni 2014 entschieden. Mit dem Urteil unterstreicht das BSG die Auffassung, dass das selbständige Wohnen ein allgemeines Grundbedürfnis des täglichen Lebens behinderter Menschen ist.

Zum BSG-Urteil

Wir helfen Ihnen gerne - nutzen Sie unser Kontaktformular oder finden Sie Ihren Ansprechpartner vor Ort.