KAL_17_035_Headerbilder_Kalo_gebauede_raum_02.png
KAL_17_035_Headerbilder_Kalo_gebauede_raum.png

Partnerschaften

Zusammen mit den Verbänden der Wohnungswirtschaft, unseren Software-Partnern sowie den Fachverbänden setzen wir uns für die gemeinsamen Interessen ein und bieten unseren Kunden intelligente Anwendungen, die zu effizienteren Prozessabläufen führen.

Durch unsere Mitgliedschaft und Förderung unterstützen wir zahlreiche Bundes- und Landesverbände der Immobilien und Wohnungswirtschaft in ihrer Arbeit:

Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) gehört zu den bedeutendsten Interessenverbänden der Branche. Er versteht sich als Stimme der Immobilienwirtschaft und spricht mit seinen Mitgliedern, darunter mehr als 20 Verbände, für 37.000 Unternehmen der Branche.

Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfältigkeit eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung zu geben, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht.

Als Unternehmer- und Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme auf nationaler und europäischer Ebene – und im Bundesverband der deutschen Industrie (BDI).

Die inhaltliche Arbeit des ZIA findet in Ausschüssen und Plattformen statt, die insgesamt mit rund 400 Experten aus den Mitgliedsunternehmen besetzt sind. In regelmäßigen Sitzungen arbeiten die Mitglieder an der Meinungsbildung zu immobilienpolitischen Themen. Ihre Beschlüsse sind die Basis der ZIA-Arbeit.

Homepage des Zentrale Immobilien Ausschuss e.V.

GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.

Als größter Branchendachverband setzt sich der GdW gegenüber Politik, Wirtschaft und Medien für die Interessen unserer Regionalverbände und deren Mitglieder – rund 3.000 Wohnungs- und Immobilienunternehmen in ganz Deutschland – ein.

Der GdW ist der Dachverband der wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Regionalverbände. In diesen 15 Regionalverbänden sind die rund 3000 Wohnungsunternehmen und Genossenschaften organisiert.

KALORIMETA ist Fördermitglied des GdW. Weitere Informationen zum GDW erhalten Sie hier.

Zudem unterstüzt KALO folgende Landesverbände des GDW:

 

DDIV - Dachverband Deutscher Immobilienverwalter

Der DDIV ist die Interessenvertretung professioneller Haus- und Immobilienverwaltungen in Deutschland. Als der Branchenverband setzt sich der DDIV seit über 25 Jahren für die Belange der Immobilienverwalter ein. Erfahren Sie mehr unter www.ddiv.de.

Darüber hinaus ist KALO Partner in folgenden Landesverbänden des DDIV:

BFW Landesverbände Baden-Württemberg & Mitteldeutschland

KALO ist Partner der BFW Landesverbände Baden-Württemberg und Mitteldeutschland. Beide Landesverbände vertreten die Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen in vielen Landesgremien und pflegen Kontakte zu den Entscheidern der Wohnungsbaupolitik. Das Ziel beider Verbände ist die Schaffung von verlässlichen Rahmenbedingungen, innerhalb derer Immobilienunternehmen in Deutschland agieren können, damit sie ihre Aufgaben erfüllen können: bauen und Bestände nachhaltig entwickeln.

Um unseren Kunden optimale Prozesseffizienz und -sicherheit bieten zu können, arbeiten wir mit einer Vielzahl von Software-Partnern für wohnungswirtschaftliche- und Verwaltungssoftware zusammen:

Aareon AG

Die Aareon AG, eine hundertprozentige Tochter der Aareal Bank Gruppe, ist Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft. Sie bietet ihren Kunden wegweisende und sichere Lösungen in den Bereichen Beratung, Software und Services zur Optimierung der IT-gestützten Geschäftsprozesse. Gemeinsam mit Aareon bieten wir unseren Kunden intelligente Anweundungslösungen an, die den Abrechnungsprozess unserer Kunden spürbar erleichtern.

Homepage Aareon AG

Hausbank München

Mehr als 100 Jahre Erfahrung und fast 50.000 Kunden– die Hausbank München ist ein vertrauensvoller und ein erfahrener Partner für alle, die mehr wollen, als Lösungen von der Stange. Als Spezialist für die Wohnungswirtschaft weiß die Hausbank München um die Bedürfnisse der Branche. Das Ergebnis sind Services und Produkte, die nur einen Anspruch haben: Ihren zu erfüllen. Und das tun sie bereits seit über drei Jahrzehnten. Durch die Partnerschaft zwischen Hausbank München und KALO können die abrechnungsrelevanten Daten per Mausklick zwischen dem Hausbank-System VS3 sowie dem KALO-Abrechnungssystem transferiert und die KALO-Abrechnung in die VS3-Betriebskostenabrechnung integriert werden. Somit erreichen Sie einen zügigeren, fehlerfreien Prozess.

Homepage Hausbank München

etg24

etg24 ist eine Online-Plattform, die allen Beteiligten der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft einfache Kommunikationslösungen bereitstellt. Immobilienverwaltungen, Zulieferer, Versicherer, Bauträger und viele weitere Branchen haben die Möglichkeit, Neuigkeiten auszutauschen, zusammen an gemeinsam bearbeiteten Vorgängen zu arbeiten und ein Informationsarchiv für alle Beteiligten aufzubauen. Nach erfolgreichem Log-in können die Berechtigten über den Browser alle ihnen zur Verfügung gestellten Informationen einsehen. Die Plattform benachrichtigt die entsprechenden Nutzer per E-Mail über aktuelle Geschehnisse. Das Online-Portal ist bei vielen unterschiedlich strukturierten Unternehmen bereits erfolgreich im Einsatz und verbessert schon heute die Arbeitsprozesse etlicher Unternehmen, was zu einer enormen Kosteneinsparung führt.

Homepage etg24

E.ON

Mit dem Ziel, Kunden der Wohnungswirtschaft noch effizientere Lösungen anzubieten, haben KALO und E.ON eine Kooperation geschlossen. Mit dem gemeinsamen Produkt ImmoService stimmen beide Partner ihre Dienste aufeinander ab, um der Immobilienwirtschaft weitere Services bieten zu können. Beim ImmoService tauschen KALO und E.ON regelmäßig Informationen aus, damit Sie Arbeitsentlastungen erfahren sowie neue Mieter- und Eigentümerservices bieten können.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Weniger Ableseaufwand für Sie und Ihre Mieter
    Der Aufwand für die bei Ihnen und Ihren Mietern unbeliebte Vorort-Ablesung im Keller sowie in den Nutzeinheiten wird durch Fernauslesung minimiert, präziser und weniger fehleranfällig.
  • Weniger Abwicklungsaufwand für Sie
    Prozesse der Betriebskostenabrechnung werden für Sie durch die Zusammenarbeit von KALO und E.ON reduziert, vereinfacht und durch neue Plausibilitätsprüfungen optimiert.
  • Zügigere Abrechnung für Sie und damit Ihre Eigentümer
    Fernauslesung, direkter Datenaustausch, synchrone Prozesse sowie weniger potenzielle Fehlerquellen führen zu zügigeren Energie-, Heiz- und somit Neben-/Betriebskostenabrechnungen.
  • Service aus einer Hand für Sie
    Ihr KALO-Servicemitarbeiter koordiniert alle Rechnungsrückfragen zu dem ImmoService zwischen Ihnen, KALO und E.ON.

Weitere Informationen zum ImmoService erhalten Sie in unserer Kundeninformation:
ImmoService - gemeinsam für Sie da

Haben wir Interesse geweckt? Frau Ann-Kathrin Luckau freut sich auf Sie!

Tel.: 040 – 237 75 596
Mail an: Frau Ann-Kathrin Luckau

E.ON Energie Deutschland GmbH

 

 

Die Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.V. vertritt als größter Fachverband die Interessen der Dienstleistungsunternehmen für die verbrauchsabhängige Abrechnung von Heiz-, Warm- und Kaltwasserkosten.

Sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene begleitet die Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung relevante Gesetzes- und Verordnungsinitiativen. Zudem wirkt sie aktiv bei der Ausarbeitung von technischen Standards und Richtlinien auf nationaler und internationaler Ebene (DIN, PTB, CEN) mit.

Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.V.

KALO unterstützt die Initiative Rauchmelder retten Leben bei ihrer Aufklärungsarbeit rund um die Themen Brandschutz und Brandprävention. 

Homepage Rauchmelder retten Leben