Skip to main content

Stellen Sie sich vor, alle Verbrauchsdaten auf Gebäude- und Wohnungsebene würden automatisiert erfasst und aus der Distanz abgelesen werden. KALO macht genau das möglich mithilfe von smarten Funk-Erfassungs- und Messgeräten sowie einer zentralen Kommunikationsinfrastruktur, bestehend aus dem Smart-Meter-Gateway (SMGW) und dem CLS-Adapter. Steigen Sie jetzt um auf die zukunftssichere, ganzheitliche und hochsichere Fernablesung Ihrer Liegenschaft und schaffen Sie die Basis für weitere Anbindungsmöglichkeiten.  

Vom Smart Metering zum Multi-Metering:
spartenübergreifend und gebündelt fernablesen 

Hinter dem Begriff „Smart Metering“ steckt die automatisierte Messung von Strom- und auch Gasverbräuchen in der Immobilie mittels intelligenter Zähler (Smart Meter), die Verbrauchsdaten nicht nur digital erfassen, sondern via Smart-Meter-Gateway (SMGW) auch fernübertragen. Dabei ermöglicht das SMGW nicht nur die Weiterleitung der Verbrauchsdaten per Funk, z.B. an den Stromversorger, sondern auch Geräte und Anlagen (z.B. Ladepunkte für E-Autos) zu steuern.  

Künftig sollen neben den intelligenten Zählern für Strom und Gas einer Liegenschaft auch intelligente Hauswasser- und Fernwärmezähler mittels SMGW und CLS-Adapter fernabgelesen werden. 

Der nächste Schritt vom Smart Metering zum „Multi-Metering” erfolgt, wenn auch die Verbrauchsdaten von Wärme, Warm- und Kaltwasser in den Wohnungen (Submetering) gemeinsam mit dem Strom-, Gas- und Wasserverbrauch auf Gebäudeebene (Smart Metering) via Smart-Meter-Gateway übermittelt werden. Auch die Anbindung und Steuerung weiterer Anwendungen wie erneuerbare Erzeugungsanlagen, Feuchtsensoren oder E-Ladepunkte via SMGW fallen unter den Bereich „Multi-Metering”.  

Ausführliche Informationen zum Smart und Multi-Metering erhalten Sie auch in unserer Kundenbroschüre.

Jetzt herunterladen

Voraussetzungen fürs Multi-Metering 

Wenn Sie Multi-Metering in Ihren Immobilien einrichten möchten, benötigen Sie fernablesbare Mess- und Erfassungsgeräte sowie ein Smart-Meter-Gateway (SMGW) und einen sogenannten CLS-Adapter. SMGW und CLS-Adapter bilden das digitale Herz der intelligenten Immobilie.  

Das Prinzip des Multi-Meterings ist denkbar einfach: Die Erfassungs- und Messgeräte, z.B. Stromzähler oder Heizkostenverteiler, erfassen den Verbrauch digital und senden diesen verschlüsselt per Funk entweder über einen CLS-Adapter (Submetering) oder direkt (Smart Metering) an das SMGW, je nachdem um welche Geräte es sich handelt.

Das SMGW ist die zentrale Kommunikationsschnittstelle, die Verbrauchsdaten empfängt, bündelt und dann an den berechtigten Empfänger, z.B. an den Stromversorger oder an KALO, weiterleitet. 

Doch die neue Technik kann noch viel mehr: Weitere Geräte und Anwendungen wie Ladepunkte für E-Autos (Smart Mobility), intelligente Sensoren (Smart Building) oder erneuerbare Erzeugungsanlagen wie Photovoltaikanlagen (Smart Energy) können künftig problemlos, ebenfalls via CLS-Adapter, integriert werden. Das SMGW ermöglicht dabei nicht nur die Datenauslesung, sondern auch die Steuerung. 

Mehr über die Funk-Technologie erfahren

"Wer jetzt schon auf Smart-Meter-Gateways setzt, ist bestens für die Zukunft gerüstet. Die Nutzung der SMGW-Technologie, um sowohl Smart-Metering-Daten als auch Submetering-Daten gebündelt auszulesen, ist außerdem in hohem Maße effizient. "

Juliane Förster, Produktmanagerin für Smart- und Multi-Metering bei KALO.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Vorteile von Multi-Metering  

Der Einsatz von Smart Metering und vor allem Multi-Metering reduziert Aufwände und damit Kosten. Zugleich erhöhen Sie mit der automatisierten Fernablesung die Verbrauchstransparenz, da Verbrauchsdaten spartenübergreifend abgelesen und regelmäßig bereitgestellt werden können. Das ist Basis für ein klimaschonendes Verbrauchsverhalten der einzelnen Bewohner und die Senkung der CO2-Emissionen in Wohnimmobilien, denn das Bewusstmachen des eigenen Verbrauchs führt nachweislich zu Energieeinsparungen beim Bewohner. Alle Vorteile auf einen Blick: 

  • Keine Vor-Ort-Ablesungen 
    Die Ablesung aller Verbrauchssparten erfolgt automatisiert. Auch eine manuelle Weiterleitung der Verbrauchsdaten, z.B. an den Stromversorger, ist beim Multi-Metering kein Thema mehr. 
  • Gebündelte Erfassung aller Verbrauchsdaten 
    Wer Multi-Metering betreibt, spart sich Doppelstrukturen. Das SMGW und der CLS-Adapter machen es möglich, alle erhobenen Verbrauchsdaten gebündelt zu erfassen und weiterzuleiten. Parallel verlaufende Übertragungswege werden überflüssig. 
  • Zufriedenere Bewohner bzw. Nutzer
    Die Bewohner bzw. Nutzer der Liegenschaft müssen sich für eine Vor-Ort-Ablesung nicht mehr freinehmen oder einen Vertreter suchen. Zudem müssen sie keine Verbrauchsschätzungen aufgrund versäumter Ablesetermine mehr befürchten. 
  • Zukunftssicherheit und Effizienz 
    Die novellierte Heizkostenverordnung (HKVO) schreibt vor, dass neu installierte Warmwasserzähler und Heizkostenverteiler in Mehrparteienhäusern via Funk fernablesbar sein müssen. Die Funkmesstechnik muss zudem künftig an ein Smart-Meter-Gateway (SMGW) anbindbar sein. Parallel treibt die Politik auch den Rollout von Smart-Meter-Gateways (SMGW) für die Ablesung von Strom und Gas auf Gebäudeebene voran.

Smart Metering und Multi-Metering einführen mit KALO 

KALO verfügt über eine langjährige und fundierte Expertise im Bereich Smart Metering und Multi-Metering. Als branchenweit erster Anbieter haben wir bereits 2018 die Bündelung von Smart Metering und Submetering erfolgreich in die Praxis umgesetzt und 2021 den größten optionalen Rollout von Smart-Meter-Gateways in Deutschland möglich gemacht. 

Mit unserem Know-how ermöglichen wir Ihnen einen einfachen Einstieg in die klimaintelligente Zukunft Ihrer Immobilien: 

  • Zentraler Ansprechpartner – deutschlandweit: Wir sind deutschlandweit für Sie da und verfügen über ein breites Netz an Service-Niederlassungen vor Ort. Wir kümmern uns um Montagen, Koordination von Terminen, An- und Abmeldung von Strom- sowie Gaszählern u.v.m. Das spart Zeit und Geld.

  • Höchste Datensicherheit: Gebäude- und Bewohnerdaten sind sensible Daten. Die von KALO verwendeten Smart-Meter-Gateways sind vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert. Wir arbeiten zu 100 % DSGVO-konform und setzen ausschließlich auf Server in Deutschland. 
     

Beratung anfragen

FAQ 
Häufig gestellte Fragen

Submetering ist die Erfassung der Verbräuche von Wärme, Warm- und Kaltwasser auf Wohnungsebene. Das Submetering ist die Grundlage für die individuelle Heiz- und Wasserkostenabrechnung gegenüber den Bewohnern eines Mehrparteienhauses. 

Das Smart-Meter-Gateway (SMGW) macht digitale Strom-, Gas- und künftig auch Hauswasser- und Fernwärmezähler fernablesbar. Es speichert empfangene Daten, verschlüsselt und versendet diese an alle berechtigten Empfänger, wie u.a. Stromlieferant und Netzbetreiber. Über einen CLS-Adapter können weitere Geräte und Anlagen wie Heizkostenverteiler, Ladepunkte für E-Autos u.v.m. angebunden werden. Das ermöglicht eine intelligente, zukunftssichere Vernetzung der Gebäudeinfrastruktur. 

Smarte bzw. intelligente Geräte sind mit Sensorik ausgestattete, technische Objekte, die über eine Software gesteuert werden. Sie nehmen Daten auf und können diese über ein Netzwerk weitergeben.